Interventionelle Schmerztherapie

Ihre Ärzte

Computertomographisch- und bildwandlergesteuerte periradikuläre Therapie (PRT) Spritzenbehandlung in die Nähe der Nervenwurzel an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

Unter CT (Computertomographie) oder Bildwandlerkontrolle und Einsatz eines Röntgenkontrastmittels erfolgt die zielgenaue Platzierung einer speziellen Injektionsnadel im Bereich der betroffenen Nervenwurzel. Nach exakter Platzierung erfolgt die Injektion unterschiedlicher Medikamente.

Indikation

  • Bandscheibenvorwölbung
  • Stenose des Spinalkanals oder Neuroforamens (Verengung des Wirbelkanals oder Nervenkanals)
  • ausstrahlende Schmerzen
  • Postnukleotomiesyndrom (Beschwerden nach Bandscheibenoperationen)
    akute und chronische Nervenwurzelreizungen (Ischias-Schmerzen)

Gezielte Injektionen an die sogenannten kleinen Wirbelgelenke (Facettengelenke)

Indikation

  • Arthrose der Wirbelgelenke
  • Wirbelsäulenfehlstellung
  • Facettensyndrome (Wirbelgelenkbeschwerden)
  • Pseudoradikuläre Beschwerden (lokale, nicht ausstrahlende Beschwerden)
  • Diagnostische Blockaden (z.B. vor Hitzesondentherapie/Thermokoagulation)
  • Blockierungen der kleinen Wirbelgelenke

Interventionelle Schmerztherapie

Interventionelle Schmerztherapie

Eine gezielte Schmerzbehandlung ist durch diese computertomografisch- und bildwandlergesteuerten Blockadetechniken möglich. Vorraussetzung hierfür ist eine exakte Diagnosestellung, sowie eine sich anschließende abgestimmte Physiotherapie zur Sicherung des Behandlungserfolges. Eine wiederholte Durchführung der oben genannten Verfahren ist manchmal notwendig. Offene Operationen an der Wirbelsäule lassen sich so häufig vermeiden. Der Medikamentenverbrauch reduziert sich nach erfolgter Therapie.
Die interventionellen Schmerzbehandlungen finden nach den Grundsätzen des World Institutes of pain statt. Prof. Dr. med. L. Gerdesmeyer hat das amerikanische Examen des F.I.P.P. (fellow interventionel pain practise) und ist Board Mitglied der Schmerzjournals Pain Practise. ?Klicken Sie hier für mehr Informationen dazu