Endoprothetik

Ihre Ärzte

Wir haben mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Hüft- und Knieendoprothetik mit unterschiedlichen Prothesensystemen und wenden seit mehreren Jahren die Computernavigation für Hüfte und Knie an. Mit diesem Verfahren ist sind die exakte Positionierung der Pfanne, die genaue Messung der Beinlänge bei Hüftprothesen sowie die exakte Achsausrichtung und Positionierung der Prothesenkomponenten bei Knieprothesen möglich.

Hüftendoprothesen

Es werden überwiegend zementfreie Implantate über minimalinvasiven muskelschonenden vorn-seitlichen Schnitt eingesetzt, die sofortige Vollbelastung des Beines ist möglich. In der Nachbehandlung konsequentes Kinesio Taping zur Schmerzreduktion und Verbesserung der Muskelkraft. Standardisierte Nachbehandlung, regelmäßige ambulante Nachkontrollen.

Hüftendoprothesen

Hüftprothese vor und nach OP

Hüftverschleiß (Coxathrose)
Röntgenaufnahmen vor und nach der Operation (zementfreie Totalprothese)

Knieendoprothesen

Unsere Spezialisten haben umfangreiche Know How durch eine Vielzahl zum Teil großer Wechseloperationen bei Knieendoprothesen – je nach Ausgangssituation (Knochenverlust, Instabilität) unter Verwendung von Oberflächenersatz, achsgeführtem Implantat bis hin zur Spezialanfertigung (Ersatz des Oberschenkels).

Als Standardimplantat wird der teilzementierte Oberflächenersatz ohne Ersatz der Kniescheibenrückfläche verwendet. Bei hochgradigen Fehlstellungen und in den meisten Wechselsituationen kommen achsgeführte zementierte Implantate zum Einsatz. Auch nach Knieprothesen ist eine sofortige Vollbelastung des Beines möglich, wobei ein konsequentes Kinesio-Taping zur Schmerzreduktion beiträgt. Die Nachbehandlung ist standardisiert und enthält regelmäßige ambulante Nachkontrollen.

Knieendoprothesen

Knieprothesentypen

Oberflächenersatz Knie vor und nach OP

Knieverschleiß (Gonathrose)
Röntgenaufnahme vor und nach Operation
(zementfreier Oberflächenersatz, mit Navigation)